djo-Bildungswerk Berlin gGmbH

Die djo-Bildungswerk Berlin gGmbH wurde am 06.01.2016 gegründet. Wir sind eine Gesellschaft des Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V., einem überparteilichen und überkonfessionellen Jugendverband, der gemeinnützig tätig ist und die gesellschaftliche, politische, soziale und kulturelle Betätigung von jungen Menschen unterstützt. Leitbild ist dabei die Förderung eines gleichberechtigten, toleranten und solidarischen Zusammenlebens der verschiedenen sozialen und ethnischen Gruppen in Berlin. Dementsprechend stehen unsere Mitarbeitenden für Offenheit, Akzeptanz und Solidarität.

Die djo-Bildungswerk Berlin gGmbH engagiert sich als Jugendhilfeträger in den sozialen Arbeitsfeldern ambulante und teilstationäre Hilfen zur Erziehung, schulbezogene Jugendsozialarbeit sowie allgemeine Kinder- und Jugendarbeit. Arbeitsschwerpunkt ist die Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und deren Familien in schwierigen Lebenssituationen mit Angeboten, welche sowohl die Persönlichkeitsentwicklung als auch eine konstruktive Lebensbewältigung fördern. Die Mitarbeiter*innen arbeiten vernetzt und mit verschiedenen Kooperationspartner*innen in Fachgremien zusammen.

Die djo-Bildungswerk Berlin gGmbH betreibt die Jugendgästehäuser „Freizeit- und Gästehaus am Wald“ in Neuendorf, „Jugenddorf Ahlbeck“ und „Jugenddorf am Müggelsee“. Alle drei Einrichtungen verstehen sich als Orte der außerschulischen Bildung und des außerschulischen Lernens. Orte außerschulischen Lernens meint diesbezüglich lokalisierbare, abgrenzbare und auf Kontinuität ausgerichtete Angebote mit einem Bildungsanspruch. Dies sind neben Klassenreisen und Ferienreisen auch Fahrten von Vereinen und Jugendgruppen oder internationale Jugendbegegnungen sowie Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für Ehrenamtliche.

Die djo-Bildungswerk Berlin gGmbH ist ein gemeinnütziger freier Träger der Jugendhilfe. Unsere Arbeit soll dazu beitragen Kinder und Jugendliche zu ermutigen, eigenständige, sozial denkende, aber auch kritische und verantwortungsbewusste Mitglieder unserer Gesellschaft zu sein oder zu werden.

Dabei setzten wir uns insbesondere auch und im Sinne unseres Gesellschafters, dem Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V., für ein geeintes, demokratisches Europa ein, in dem der trennende Charakter von Grenzen überwunden ist und in welchem gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit jeglicher Art keinen Platz hat.

Unsere Arbeitsschwerpunkte sind die Tätigkeitsfelder „Jugendarbeit“, „schulbezogene Jugendsozialarbeit“, und „Hilfen zur Erziehung“ (nach SGB VIII), sowie die „Eingliederungshilfe für behinderte Menschen“ (nach SGB XII). Außerdem engagieren wir uns in sozial ausgerichteten Einzelprojekten, die insbesondere auf junge nach Deutschland zugewanderte Menschen ausgerichtet sind. Im Rahmen dieser Einzelprojekte fördern wir kulturelles Engagement von jungen Zuwander*innen als Mittel der Identitätsstiftung und Hilfe zur Integration. Zudem betreibt die djo-Bildungswerk Berlin gGmbH zur Erreichung ihrer Ziele Jugendgästehäuser.

Eigenverantwortung sowie Respekt vor der Würde und Einzigartigkeit des Menschen sind Werte, die uns in unserer täglichen Arbeit leiten. Ausgehend von der UN-Kinderrechts-konvention orientieren wir uns an den geltenden pädagogischen und psychologischen Standards. Wir sind der Meinung, dass insbesondere die Stärkung des familiären Umfeldes notwendig ist, um Kindern eine gesunde und entwicklungsfördernde Umgebung zu bieten. Ziel unserer Arbeit ist es immer, aus den verschiedenen Handlungsfeldern fachlich sinnvolle Synergien zu entwickeln. Die Begleitung junger Menschen bei der Bewältigung von schwierigen Lebenslagen sowie die Unterstützung bei der Umsetzung ihre eigenen lösungsorientierten Alltagsstrategien ist der Grundsatz unseres Handelns.

Hierarchisch flach und transparent strukturiert bieten wir unseren hauptamtlichen Mitarbeiter*innen ebenso wie unseren ehrenamtlichen Unterstützer*innen ein Höchstmaß an eigener Entscheidungsmöglichkeit und kreativer Verantwortung. Alle Mitarbeiter*innen bilden sich kontinuierlich fachlich weiter. Junge Menschen, die ihre berufliche Zukunft in der sozialen Arbeit sehen, werden durch die Bereitstellung von Praktikums- oder berufsbegleitenden Studienplätzen unterstützt.

Wir sind ein verlässlicher Partner für die betreuten Kinder und Jugendlichen und deren Familien, sowie ein zuverlässiger Jugendhilfeträger für staatliche Behörden, andere Institutionen und die unterschiedlichen Netzwerke, in denen wir uns engagieren. Fachliche Kompetenz und Transparenz sind uns wichtig.

Dieses Leitbild definiert die Grundverfasstheit sowie das soziale Handeln und Engagement der djo-Bildungswerk Berlin gGmbH. Als Prüfstein für unser Verhalten legt es fest, wie wir arbeiten und wie wir miteinander, mit unseren Klienten und mit unseren Geschäftspartnern umgehen. Wir überprüfen regelmäßig, ob unser Leitbild an veränderte Rahmenbedingungen angepasst werden muss.

Die djo-Bildungswerk Berlin gGmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft des Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V.

Selbstverpflichtung transparente Zivilgesellschaft

Transparenz ist uns wichtig. Deshalb hat sich die djo – Bildungswerk Berlin gGmbH der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Wir verpflichten uns, die folgenden zehn Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten.

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

djo-Bildungswerk Berlin gGmbH, Elberfelder Straße 18, 10555 Berlin
Gründungsjahr 2016

Geschäftsführer: Stephan Rudat
Gesellschafter: Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V.
Gesellschaftervertreter*innen: Wolfgang Bärenwalde, Natalia Kelbler

Die Gesellschafterversammlung hat derzeit keinen Aufsichtsrat eingesetzt.

100 %ige Tochtergesellschaft von Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen, Landesverband Berlin e.V.

Die djo-Bildungswerk Berlin gGmbH finanziert sich vorwiegend aus Leistungsentgelten und Zuwendungen nach §§ 11, 13, 27, 29, 30, 31, 32, 35a und 37 SGB VIII und §§ 53 und 54 SGB XII. Die Bezirksämter Pankow von Berlin und Lichtenberg von Berlin sowie die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie sind die Hauptauftraggeber.

Die djo-Bildungswerk Berlin gGmbH ist sich ihrer Verantwortung als Arbeitgeber bewusst. Daher sind uns gute Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiter*innen wichtig. Neben dem wertschätzenden Umgang auf Augenhöhe ist uns vor allem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein Anliegen. Durch eine flache Unternehmenshierarchie bietet sie für die Mitarbeiten*innen einen größtmöglichen Handlungsspielraum.

Wir bieten:

  • eine sinnstiftende Tätigkeit in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen & Familien
  • kollegiale und wertschätzende Arbeitsatmosphäre
  • regelmäßiger Austausch mit Leitung und Kolleg*innen
  • selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsgestaltung
  • Bezahlung nach Haustarif, angelehnt an den TVöD
  • betriebliche Altersvorsorge (Entgeltumwandlung)
  • Förderung der beruflichen Weiterentwicklung
  • strukturierte Einarbeitung durch Mentoring

Die djo-Bildungswerk Berlin gGmbH bietet im begrenzten Umfang duale Studienplätze in der sozialen Arbeit an. Hier arbeiten wir derzeit mit der Hofbauer-Akademie Potsdam zusammen. Außerdem gibt es die Möglichkeit in einzelnen Arbeitsbereichen ein Orientierungs- oder Pflichtpraktikum zu absolvieren.

Partner der djo-Bildungswerk Berlin gGmbH